Lied 7: Keine heile Welt

Keine heile Welt


Wenig ist so destruktiv wie Schuldgefühle…

Viele Menschen leiden täglich unter Angst vor Bestrafung, Angst vor einer möglicherweise höheren, rachsüchtigen Instanz oder dem Eindruck, sich selbst nicht für eine bestimmte Sache vergeben zu können…Es gibt sogar Menschen die eine Art Sucht nach diesem Gefühl entwickelt haben und sich deshalb immer wieder unbewusst Situationen erschaffen, um sich schuldig zu fühlen…Ich fand die Angst in diesem Song hier sehr beklemmend, da man zunächst keinen Ausweg sieht…
 
Aber es könnte ja auch sein, dass alle Lösungen bereits in uns angelegt sind und wir für unseren Mut zur Suche belohnt werden…Sich selbst und welche Verletzungen zu destruktiven Verhaltensmustern veranlassten, zu erkennen, führt sehr häufig zu Annahme und Verständnis und somit auch zur Vergebung…Ich wünsche diesem Song, dass er bei aller Härte auch eine heilende Wirkung entfaltet und Dich einlädt, Dir selbst zu vergeben!

Lied 9: An einem Tag im August (Kleiner Mensch)

Für alle Eltern da draußen, die jeden Tag durch ihre Kinder neu lernen dürfen, was Liebe ist!
Mit diesem Song möchte ich unserer nachfolgenden Generation ein Denkmal setzen, denn in ihren Gedanken entsteht die Zukunft dieser, unseren Welt!